12.09.2022

Wer wird "Fußballheld" der Saison 22/23 unseres Kreises?

Autor / Quelle: Henner-E.

Noch bis zum 30. September sind Bewerbungen für eine der attraktivsten und begehrtesten Auszeichnungen für den ehrenamtlich in Fußballvereinen tätigigen Nachwuchs möglich - für den Titel "Fußballheld" unseres Kreises.

. Engagierte ehrenamtliche Vereinsarbeit ist das Fundament des Fußballs in Deutschland“, unterstreicht Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident für Spielbetrieb und Fußballentwicklung. „Ehrenamtsförderung ist dabei auch Mitarbeiter:innenentwicklung. Das bedeutet, Menschen auf der Vereinsebene zu unterstützen, sie weiterzuentwickeln, ihnen bestmöglich für ihre Aufgaben zur Seite zu stehen. Unterstützung für das Ehrenamt ist unverzichtbar.“ Mit dem DFB-Ehrenamtspreis, dem Club 100 sowie dem Förderpreis Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt wollen der DFB und seine Landesverbände diesem Engagement Anerkennung zollen und besondere Leistungen auszeichnen.
WER KANN "FUSSBALLHELD" WERDEN?
Ein/e Ehrenamtliche/r muss sich in den vergangenen drei Jahren verdient im Verein/ im Kreis gemacht haben und zwischen 18 und 30 Jahre alt sein und als Kinder- und Jugendtrainer*in und Jugendleiter*in tätig sein. Auf den Kreissieger wartet die Teilnahme an einer einwöchigen Bildungsreise im Mai 2023 nach Spanien.
Bewerbungen sind online möglich. Der Verein /Verband kann die Bewerbung abgeben, aber ein Kandidat kann sich auch selbst bewerben. 

LINK ZUM BEWERBUNGS-FORMULAR:
www.nfv.de/nachhaltigkeit/ehrenamt/

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 20.09.2022